NEUJAHRSKONZERT „WALZERTRÄUME“

Werke von Kreisler, Strauß und Lanner u.a.

Die Wiener Serenadenquartette waren die „Partybands“ des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Charakteristisch besetzt mit zwei Geigen, Bratsche und Kontrabass, schufen sie eine Verbindung zwischen klassischer Kammermusik und dem Tanzboden-Charme der Ballkapellen. Das 2008 gegründete Mercator Ensemble lässt diese große Musiziertradition wieder aufleben und präsentiert in seinem Neujahrskonzert berühmte Werke der großen Wiener Walzer-Komponisten.